Intermodal. Mobilität von morgen.

Intermodal unterwegs zu sein, bedeutet, auf einer Strecke eine Kombination aus verschiedenen Verkehrsmitteln zu wählen. Man fährt, was am besten zur Route und der aktuellen Verkehrssituation passt.

Was es dafür braucht? Ein breit aufgestelltes Mobilitätsangebot mit verschiedenen Verkehrsträgern, zwischen denen der Fahrgast flexibel wählen kann. regiomove ist deshalb der Ausbau des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) zu einem Mobilitätsverbund (regiomove), in dem ausdrücklich auch andere Mobilitätsanbieter partnerschaftlich partizipieren sollen.

Der Mobilitätsverbund

…ist die Idee hinter regiomove. Stand heute kann man mit einem Ticket im „klassischen“ KVV-Verkehrsverbund auf die Busse und Bahnen seiner rund 20 Verbundpartner zurückgreifen. Der Mobilitätsverbund wird die nächste Evolutionsstufe dieses Prinzips darstellen: Neue Mobilitätsformen und -anbieter werden mit dem bisherigen Angebot vernetzt.

… ist ein Modalverbund.

Dabei geht es vor allem darum, durch neue Mobilitätsdienste die Möglichkeiten für die Nutzerinnen und Nutzer zu erweitern. Wir möchten ihnen ein auf sie zugeschnittenes Reiseangebot im KVV-Gebiet ermöglichen. Jedes neue Transportmittel bereichert das Angebot. Vernetzt. Einfach. Praktisch. Wir versuchen deshalb, regiomove stetig um weitere Mobilitätsanbieter auszubauen.

… ist ein Dienstleistungsverbund.

Neue Mobilitätsdienste werden über die regiomove-Plattform mit anderen Angeboten intermodal verknüpft – z.B. ÖPNV, Bike- und Carsharing oder perspektivisch auch das Taxi. Sowohl die Auskunft und Planung der Fahrt als auch die Buchung und Abrechnung kommen für die Nutzerinnen und Nutzer aus einer Hand. Stichwort: „Mobility as a Service“.

… ist ein Umweltverbund.

Wir möchten mit regiomove ein breites Spektrum aus ÖPNV, Sharing-Angeboten und allen Mobilitätsformen jenseits des motorisierten Individualverkehrs (MIV) schaffen. Ziel ist es, möglichst vielen Menschen in der Region eine echte Alternative zum eigenen PKW zu bieten. Das kommt nicht zuletzt der Umwelt zu Gute.

Welche Vorteile hat man als Verbundpartner?

  • Zugang zu neuen Kundengruppen
  • Intensivierung der Kundenbindung
  • Einbettung der eigenen Mobilitätsdienstleistung in das regionale Mobilitätsnetz durch Verknüpfung mit regionalen Angeboten
  • Nutzen von Plattform-Synergien bei gleichzeitiger Bewahrung der eigenen Markenidentität und sonstigen Vertriebskanäle
  • Die eigene Dienstleistung im Einzelnen profitiert durch die Attraktivitätssteigerung vernetzter Mobilitätsdienste im Ganzen
  • Unterstützung des Umweltschutzes.

Sie sind Mobilitätsanbieter und interessiert daran, ein Teil von regiomove zu werden? Erfahren Sie hier mehr und kontaktieren Sie uns bei allen Fragen.