Fragen und Antworten zu den regiomove Ports

Am 6. Mai fand im Panoramasaal des Karlsruher Verkehrsverbundes ein Informationsforum zu den geplanten regiomove-Ports statt. Noch bis zum 10. Mai können Kommunen aus der Region Mittlerer Oberrhein ihr Interesse an einer solchen Mobilitätsstation bekunden, an denen verschiedene Mobilitätsangebote miteinander verknüpft werden. Im Zuge des Förderprojektes regiomove sollen in der Region zunächst vier bis acht "Pilot-Ports" gebaut werden.

Bei der Veranstaltung stellten die Mitglieder des Projektkonsortiums von regiomove den aktuellen Stand des Projektes vor und informierten ausführlich über die geplanten Ports, den Auswahl- und Umsetzungsprozess. In der anschließenden offenen Fragerunde hatten die gut 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, wichtige Fragen zu Prozess und Zeitplanung zu klären.